Vatertag


Vatertag Visualisierung

Veröffentlicht: 31.05.2019


ead> Vatertag 2019 (Deutschland) var _gaq = _gaq || []; _gaq.push (['_ setAccount', 'UA-25773869-2']); _gaq.push (['_ setCookiePath', '/ doodles']); _gaq.push (['_ trackPageview']); (function () { var ga = document.createElement ('script'); ga.type = 'text / javascript'; ga.async = true; ga.src = ('https:' == document.location.protocol? 'https: // ssl': 'http: // www') + '.google-analytics.com / ga.js'; var s = document.getElementsByTagName ('script') [0]; s.parentNode.insertBefore (ga, s); }) (); Doodles-Archiv Über български català Čeština Dansk Λληνικά Englisch Großbritannien Englisch USA Spanisch (Spanien) Spanisch (Lateinamerika) Suomi Philippinisch Français (Frankreich) Deutsch दीदी Hrvatski Magyar Bahasa Indonesia Italienisch 日本語 한국어 lietuvių Latviešu Nederlands Norsk polski Português (Portugal) Português (Brasilien) română Русский Slowenisch Slovenščina Српски Svenska ไทย Türkçe Українська Tiếng Việt 简体 简体 繁體 繁體


Vatertag Video

Der beliebte Vatertag wird in Deutschland am Himmelfahrtstag, dem 40. Ostertag, gefeiert. Es wird vor allem in der DDR auch als Tag des Ritters bezeichnet, so dass im Zoll oft der "Gentleman's Day" im Vordergrund steht. In Sachsen, Thüringen und Teilen Brandenburgs wird der Begriff "Männertag" verwendet.

Die heutige Form der "Vatertagsfeier" erreichte Ende des 19. Jahrhunderts Berlin und das Umland und erfreut sich seitdem bei Männern großer Beliebtheit. Seit 1934 ist der Aufstieg in Deutschland ein Feiertag. In der DDR war der Tag nur bis 1966 und 1990 ein Feiertag; Es gab jedoch mehrere Möglichkeiten, an diesem Tag eine "Herrentagspartie" zu veranstalten. Dies war das Recht der Mitglieder der Religionsgemeinschaften, ihre Ferien zu feiern, wenn dies vom Arbeitgeber gewährt wurde oder werden konnte.

In Österreich versteht man unter Vatertag den zweiten Sonntag im Juni, der analog zum Muttertag die Möglichkeit bieten soll, Blumen und kleine Geschenke zu kaufen. Der Vatertag wurde 1955 zum ersten Mal in Österreich gefeiert und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 2009 erreichte der Vatertag in Österreich 108 Millionen Euro und 2/3 des Muttertagsumsatzes (2009: 156 Millionen Euro).

In der Schweiz wird der Vatertag traditionell nicht und nur gelegentlich in Migrantenfamilien in Deutschland und in Grenzregionen gefeiert.

Im Jahr 2007 wurde diese Aktion behoben und in der inoffiziellen Schweiz eingeführt: Day genannte Schweizer Eltern sind seit 2009 am ersten Sonntag im Juni im ganzen Land statt. Nach den Initiatoren der Bewegung von Männern Day (maenner.ch) Schweizer Eltern sind die Wertschätzung zum Ausdruck Engagement der Eltern zu bringen. Im Gegensatz zu dem Vater Tage in anderen Ländern des Vatertag hauptsächlich besteht sie aus einer Eltern-Kind-Aktion und verweist auch auf eine politische Dimension: die Bedingungen für die Arbeit einbezogen in Erziehung, Familie und Gesellschaft verbessert werden sollen. Im ersten Durchgang, nahmen sie den 17. Juni 2007 regionale Veranstaltungen und die auf politische Forderungen berichteten Medien. Im zweiten Durchgang am 15. Juni 2008 waren die Herausforderungen rund um die Work-Life-Balance in der Mitte.

Im Tessin wird der Vatertag wie in Italien am 19. März gefeiert. Joseph, nach der Bibel (Mt 1,20-25 UE), der Adoptivvater von Jesus.

Vor der Einführung des Frauenwahlrechts hieß der Landsgemeindetag in den Landsgemeindekantonen scherzhaft "Vatertag". Dieser Tag war oder ist, wie in Nidwalden, Obwalden und Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden in der Regel letzten Sonntag im April oder im Kanton Glarus am ersten Sonntag im Mai.

In Liechtenstein wird der Vatertag am 19. März wie in Italien am Josephstag gefeiert. Der Josefstag ist regional ein Fest.

In Luxemburg wird am ersten Sonntag im Oktober der Vatertag ("Pappendag") gefeiert. Kinder schenken ihrem Vater Blumen oder kleine Geschenke oder Handarbeiten. In der Grundschule werden zum Teil Vatertagslieder vorbereitet und dann zu Hause vorgetragen.